zur Filmbeschreibung

Programm für: Mittwoch 21.03.2012

DER SCHNEE AM KILIMANDSCHARO

Frankreich 2011, Farbe, 107 Min., (Mo. und Di. in OmU)
Regie: Robert Guédiguian
Darsteller: Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin, Gérard Meylan, Marilyne Canto

Michel lebt zufrieden mit seiner Frau Marie-Claire in Marseille. Die beiden sind seit 30 Jahren ein glückliches Paar und sie lieben sich und ihr Leben: Die Kinder und Enkelkinder wohnen in der Nähe, sie schätzen ihre engen Freunde und sind stolz auf ihr politisches Engagement in der Gewerkschaft. Selbst als Michel einige der Hafenarbeiter entlassen muss und sich aus Solidarität selbst kündigt, trübt das seine Existenz nicht durchgreifend.
Diese elementare Zufriedenheit wird aber jäh zerrüttet, als zwei maskierte und bewaffnete Männer Michel und Marie-Claire beim Nachtessen bei Freunden überfallen, fesseln und ihre Ersparnisse, ihre Hochzeitsringe und vor allem das Geld, das Familie, Freunde und Kollegen für eine Reise zum Kilimanjaro gesammelt haben, stehlen. Der Schock sitzt tief und die Wut steigt, als Michel erfährt, dass der Überfall von einem jungen ehemaligen Arbeitskamerad organisiert wurde, der ebenfalls die Stelle verlor.
Michel und Marie-Claire begreifen jedoch später, dass ihr Angreifer Christophe aus einer Zwangslage heraus gehandelt hat. Er lebt alleine mit seinen zwei jüngeren Brüdern, die er gewissenhaft umsorgt und für deren Zukunft er aufkommen muss...
Robert Guédiguian, der auch seinen neuen Film in Marseille drehte, erzählt mit Herz, Humor und getragen von einer großen Zärtlichkeit von den Versuchen seiner alternden Helden, ihren Idealen treu zu bleiben und der Grimmigkeit der Welt mit einer aus tiefstem Herzen kommenden Humanität zu begegnen.

Do. 15. bis Sa. 17. März täglich um 19 Uhr und
So. 18. bis Di. 20. März täglich um 21 Uhr
(nur am Mo. und Di. in der OmU – Fassung (Französisch mit deutschen Untertiteln))
sowie Mi. 21. März um 17 Uhr

Zum Seitenanfang