zur Filmbeschreibung

Programm für: Dienstag 27.03.2012

Deutschland 2011, Farbe, 93 Min., FSK: o.A.
Regie: Mike Marzuk nach den Romanen von Enid Blyton
Darsteller: Valeria Eisenbart, Quirin Oettl, Justus Schlingensiepen, Neele Marie Nickel, Armin Rohde

Zum ersten Mal verbringen George, Julian, Dick, Anne und Timmy, der Hund ihre Ferien gemeinsam. Bei einem Ausflug an den Strand schlittern sie unverhofft in ein aufregendes Abenteuer. In einer alten Schmugglerhöhle machen sie eine brisante Entdeckung und erkennen schnell: Georges Vater Quentin, ein berühmter Erfinder, ist in großer Gefahr. Der Professor hat sich auf einer Felseninsel ein Labor eingerichtet und forscht dort an einer neuartigen Energiegewinnungsmethode. Irgendjemand hat es offensichtlich auf seine wertvollen Forschungsergebnisse abgesehen. Doch niemand schenkt den Kindern Glauben: weder die Polizisten Peters und Hansen und noch Georges Mutter Fanny. Deshalb handeln sie auf eigene Faust und machen auf die gefährliche Jagd nach den Gangstern...
„Die Unverwüstlichkeit der Phantasie Enid Blytons zeigt sich auch in diesem deutschen Kinofilm, basierend auf der berühmten Kinderbuchreihe „Die fünf Freunde.“ Behutsam, manchmal etwas unbestimmt modernisiert, inszeniert Mike Marzuk die Kinder George, Anne, Julian, Dick und natürlich Timmy, den Hund, in einem amüsanten, an Abenteuern reichen Kinderfilm.“
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 8 Jahren

Sa 2. und So 3. Februar jeweils um 15 Uhr

KinderKurzFilm des Monats:
FIFI-FISCH:
Tricklegefilm entstanden bei den Ferienspielen der Jugendpflege der Stadt Lich im Juli 2009 nach dem gleichnamigen Gedicht von Thomas M. Hartmann; mit freundlicher Genehmigung von Thomas M. Hartmann und Oliver Steller (Musik und Gesang)
Dass man beim Angeln nicht immer nur Fische am Haken hat, weiß ja jeder Angler. Aber einen FiFi-Fisch haben bestimmt noch nicht viele gefangen.

Zum Seitenanfang